Mehr als zwanzig Unternehmerinnen aus dem gesamten Allgäu – darunter sieben Neuinteressentinnen aus dem Unterallgäu fanden sich zum ersten Business-Treff des rührigen Geschäftsfrauen-Vereins erstmals in Mindelheim ein. Ziel der Veranstaltung: der Aufbau eines weiteren Netzwerkes der seit 2009 bestehenden Vereinigung, die mit einhundertfünfzig Mitgliedern bereits im Oberallgäu und in Memmingen sehr aktiv ist. „Gerade auch im Unterallgäu – einem wichtigen Wirtschaftsraum – wollen wir Unternehmerinnen die Möglichkeit bieten am starken Netzwerk des Vereins teilzuhaben“, - so unisono die Mindelheimer Frontfrauen Meike Fischer, Martina Heizmann und Bernadette Brem, die von Sinn und Zweck des Vereins tief überzeugt sind. Wohl auch, weil sich bei den Allgäuer Unternehmerinnen ein ideeller Ansatz von „erst geben dann nehmen“ so glücklich paart mit weiblich-schwäbischem Geschäftssinn, der ganz selbstverständlich die ganze Klaviatur prosperierenden Unternehmerinnentums bespielt. Als da sind Kontakte, Empfehlungen, Vertrauen, Austausch und alle Formen moderner Kommunikation und Aktivitäten.

Seien es die regelmäßig stattfindenden Treffen an wechselnden Standorten, Workshops, Fachvorträge, WhatsApp-Gruppen oder von den Vereinsmitgliedern organisierte Aktionen wie die Kleiderbasare, Markttage oder ähnliches: das Selbstverständnis der Unternehmerinnen ist ebenso groß wie ihr Zusammenhalt und ihr professionelles Auftreten: ein jährlich erscheinendes eigenes Branchenbuch legt davon ebenso Zeugnis ab wie das überzeugende Leitbild des Vereins, das Wertschätzung, Fairness und Aufrichtigkeit thematisiert und auf diese Werte als Eckpunkte für positive Synergieen im geschäftlichen Miteinander und Umgang setzt. Und das an diesem offenen Informationsabend spürbar wurde auch bei der sehr aufschlussreichen Vorstellungsrunde der Mitglieder und Interessentinnen, deren berufliches Engagement quer durch viele Branchen und Unternehnensformen ging.

Und so bunt das Spektrum der Berufe war – ein Merkmal einte alle Anwesenden: sie bewegen etwas, sie engagieren sich, sie haben Ziele, Mumm und Tatkraft. Sie leben entrepreneurship in einer Weise, die offensichtlich attraktiv und – gebündelt im Verein der Unternehmerinnen - auch für das Unterallgäu vielversprechend ist.

Liebe Grüße

Regine Glöckner

>> weitere Bilder vom 1. Business-Treff in Mindelheim

 

KunstprozesseDer Besuch im Atelier Kunstraum von Angela Weixler und Annette Küpfel, zusammen mit zwei Kollegen, war ein sehr experimenteller Abend.

15 Allgäuer Unternehmerinnen und Interessentinnen, haben mit viel Farbe und verschiedenen Pinseln ein weißes Laken zum Leben erweckt. Es war ein wunderbarer Abend mit tollen Gesprächen. Das bemalte Laken wird von Frau Annette Küpfel zu einen großen “Chill-Kissen” genäht.

Die Idee dahinter ist, mit Spontanität ohne Konzept und dem Spiel mit Zufällen, Farben und Formen als zentralen Ausgangspunkt, der Arbeit freien Lauf zu lassen. Das Resultat ist verblüffend! Es gibt immer ein Ergebnis, auch wenn man meint nicht malen zu können. Wenn wir diese Erfahrung auf unser Geschäftsleben übertragen ergibt sich eine Vielzahl an Möglichkeiten.
 
„Als freischaffende Malerin seit 1985, bin ich mit den einzelnen Phasen des künstlerischen Prozesses vertraut. Spontaneität ohne Konzept und das Spiel mit Zufällen, Farben und Formen ist der zentrale Ausgangspunkt meiner freien Arbeitsweise.“ Angela Weixler

Inzwischen gibt Angela regelmäßig ihre Erfahrungen altersübergreifend in Ihren Workshops und Bildungseinrichtungen weiter.

www.angelaweixler.com

... war viel Zeit für´s Miteinander, zum Reden, Lachen, Lauschen und sich verzaubern lassen.

Das Restaurant Galileo in Memmingen hatte eigens nur für uns geöffnet. So hatten wir die volle Aufmerksamkeit von Küche und Service. – ein herzliches DANKE an dieser Stelle!

Die Advents-Deko vom Restaurant wurde durch die mitgebrachten Zweige, Windlichter und Christbaumanhänger ganz wunderbar erweitert.

  • Zum Genießen gab es feines Essen,
  • die Geschichte "Die kleinen Leute von Swabedoo" mit Fellchen zum Weiterverschenken
  • einen echten Zauberer der ungeahnte Zaubertalente entdeckte und für offenen Münder und sprachlose Momente sorgte.

Die Zeit verflog im Nu. Es war ein rundum gelungener Abend, zudem mit drei neuen Unternehmerinnen in unserer Runde ***

Klasse, dass wir so unsere Gemeinschaft feiern können.

 

 

 

 

Felle zu VerschenkenSprachlos über die Zauberkünste

Das Strategie-Team, eine Art der kollegialen Beratung nach der Methode von Barbara Sher, haben wir am 23. November im Bayerischen Hof in Kempten erlebt. Die Teilnehmerinnen waren sowohl Allgäuer Unternehmerinnen als auch neue Interessentinnen. Das Strategie-Team wurde von Simone Oßwald moderiert. Die Ideen sprudelten und sowohl Ideen-Geber als auch Themen-Geber konnten viele Anregungen für sich mitnehmen.

Gelebtes Allgäuer Unternehmerinnentum, wie es sein sollte. Mehr Gehirne schaffen mehr, um völlig neue Ideen zu entwickeln und raus aus den eigenen Denkstrukturen zu kommen. Faszinierend war die Offenheit auch eigene Themen anzusprechen und die Geschwindigkeit mit der sowohl das Miteinander als auch das Vertrauen wuchs, um ganz neue Lösungsansätze zu entwickeln. Die Themen-Geber haben nun einen Sack voll Ideen erhalten, mit denen sie an ihrem Business weiterfeilen können. Die angesprochenen Themen waren auch für die Ideen-Geber relevant. Sodass auch sie neue Möglichkeiten und Chancen für ihr Business mit nach Hause nahmen. Ganz im Sinne der Allgäuer Unternehmerinnen. 

Es wurde angeregt, diese Methode als festen Bestandteil in den jährlichen Ablauf der Veranstaltungen mit einzubinden.

Gerne wieder, Danke!
Eure Simone

 

Es war ein echtes Erlebnis, alles hat gepasst:

  • Eine tolle Location über den Dächern der Stadt Kempten im Big Box Hotel in der topSeven Lounge!
  • Traumhaftes Sommerwetter sorgte für einen lauschigen Abend so, dass wir es bis kurz vor 23 Uhr aushalten konnten!
  • Eine bunte Mischung aus Gästen und Interessentinnen der Allgäuer Unternehmerinnen, sowie bekannte Gesichter unserer Treffen und selten gesehene, freudig begrüßte Mitgliederinnen!
  • Fast 30 Teilnehmerinnen haben die unterschiedlichsten Branchen vertreten!

Der lustige, kurzweilige und sehr informative Vortrag zum Thema „Business-Knigge“ von Simone Oßwald hat sogar den einzigen Herren (Besucher) abgeholt und alle Fragen beantwortet die die Damen hatten. So können wir alle gut gerüstet unsere Geschäftstermine bewältigen.

Schade wer das verpasst hat!

Wie man sieht ist bei uns immer etwas los, angenehme Atmosphäre gepaart mit Wissensvermittlung und Netzwerken, wo findet man das alles an einem Abend??
Wir freuen uns auf weiterhin viele Besucherinnen und Mitgliederinnen, die herzlich willkommen sind diese Abende mit zu gestalten, zu Netzwerken und sich zu präsentieren.

Am 3. Mai hatten wir die Unternehmerinnen und Führungsfrauen aus dem Gebiet Ravensburg von der Kontaktstelle Frau und Beruf zu Besuch. Netzwerken nach Frauen-Lust über den Dächern von Kempten im Skyline Restaurant.

Geballte Kompetenz, gute Gespräche und neue Ideen, vorstellen des Vereins Allgäuer Unternehmerinnen und unserer Motivation!
Wir freuen uns auf die Gegeneinladung im Oktober zu den Akademie Gesprächen nach Amtzell.

Ein toller Abend!

Danke Simone

 

 

Newsletter Anmeldung:

Hier kannst Du Dich für den Allgäuer Unternehmerinnen Newsletter anmelden:
Für die Anmeldung müsst Ihr kein Mitglied sein. Mitglieder bekommen automatisch einen Newsletter und brauchen sich nicht anmelden.
Go to top