„Mit Feuer und Flamme“ heißt die Geschichte von Frau Prof. Ursula Liebsch die die 7 Schritte von Veränderungsprozessen treffend und humorvoll beschreibt. Als Protagonisten Ihrer Olymp GmbH &Co KG hat Sie niemand geringeren als die Götter des Olymp gewählt.

Zeus als CEO ist ein alter Patriarch der später noch einiges zu schlucken hat und wie könnte es anders sein in den Aufsichtsrat wechselt. Auch die anderen Götter haben manchmal charakteristische Ähnlichkeiten mit lebenden Personen der Führungsetagen.

Durch ihre langjährige Erfahrung als Inhaberin eines Lehrstuhls und Beraterin von großen und mittelständischen Unternehmen schöpft Prof. Liebsch aus den Vollen. Am meisten begeistert hat uns ihre humorvolle Art. Mit einem Augenzwinkern fasst sie komplexe Vorgänge über diese Fabel schnell und nachvollziehbar zusammen. Eine Erzählung, die uns genau wie die Frau noch lange im Gedächtnis bleibt.

40 Frauen trafen sich zur gemeinsamen Weihnachtsfeier der 3 Stammtische der Allgäuer Unternehmerinnen im Stift in Kempten. Ein festliches Ambiente durch geschmückte tische, spannende Erzählungen, eine spontane Einlage an der Harfe von Daniela Maul und einem lustigen Geschenke Spiel koordiniert von Christine Tietz haben den Abend rund gemacht.

Wir hatten Zeit uns mit neuen Mitgliederinnen, "alten" Vereins-Häsinnen und Interessentinnen ausfürhlich zu unterhalten. Alle sind auf ihre Kosten gekommen und haben das Fest ordentlich gelobt. Neue und bestehende Kontakte sind aufgefrischt und vertieft worden ganz im Sinne des Netzwerkgedankens.

Vielen Dank für Euer zahlreiches Kommen und Mitmachen. Es macht Spaß mit Euch zu Arbeiten - und zu FEIERN! :-)

Eure Simone Oßwald

Bildquelle: twinlili  / pixelio.de
Bildquelle: twinlili / pixelio.de

Am 02. Oktober traf sich die Coaching-Fachgruppe. In dieser Gruppe treffen sich die Coaches, Trainer und psychologischen Berater alle zwei Monate, um sich gegenseitig auszutauschen und gemeinsam neue Projekte zu entwickeln. 

Bei diesem Treffen stellte Iris Ploner einen "Prozess für eine neue Zukunft" vor. Außerdem referierte Andrea Erben über "Meditaton und alternative Möglichkeiten für Achtsamkeit". Dabei ging es um

  • Achtsamkeit, was ist damit gemeint?
  • der Bedeutung des Atems
  • das Nichtstun, wie geht das?
  • Umgang mit aufkommenden Gedanken, Gefühlen und Störungen
  • Die Auswirkungen auf - Körper – Seele – und Geist
  • alternative Übungen…

Das nächste Treffen findet am 04. Dezember bei Simone Osswald statt. Wer Interesse hat, an diesem Treffen teilzunehmen soll sich direkt mit Simone Osswald in Verbindung setzen.

Viel Spaß und Gute Kontakte hatten die Allgäuer Unternehmerinnen auf der Festwoche in Kempten vom 09.-17.08.2014.

13 Unternehmerinnen hatten die Gelegenheit genutzt sich selbst und ihr Unternehmen auf dem Stand des Vereins zu präsentieren. Viele Vereinsmitglieder schauten einfach so vorbei. Das rege Interesse der Öffentlichkeit am weitgefächerten Angebot der Unternehmerinnen schlug sich unter anderem darin nieder, dass knapp 1000 Vereinsbroschüren, wie Flyer und Branchbuch, ausgegeben wurden.

Ein paar Impressionen gleich anbei. Weitere Fotos findet Ihr auf facebook.

 


 


  

Das Sommerfest bei Agnes Keil war in vieler Hinsicht ein Highlight dieses Jahres.

Christine Tietz, die Organisatorin hat wie immer an alles gedacht. Das leibliche Wohl wurde von der Allgäuer Unternehmerin Maria Ruisinger und ihrer Mitarbeiterin (www.tafelhaus-kempten.de) gewohnt stilvoll und lecker in Szene gesetzt.

Die Location bei der Künstlerin Agnes Keil (www.agneskeil.de) ist einfach wunderschön und inspirierend. Die Führung durch ihr Atelier hat uns Agnes lebhaft und ansprechend gestaltet, sie ist auf Fragen eingegangen und wir wurden auch in die Welt der Herstellung ihrer Kunstwerke entführt. Eine Frau die zu sich steht und deren Erfolg genau darin begründet liegt, dass sie sich treu bleibt. Wir konnten uns schwungvolle Skulpturen, chinesisch angehauchte Zeichnungen und die ergänzenden spannenden Werke ihres Partners Peter Heel genauer ansehen. Danke für die Gastfreundschaft.

Die neuen Gesichter der „trotzdem! Unternehmerinnen“ (www.trotzdem-unternehmerinnen.de) aus dem 3-Länder-Eck haben sich prima integriert und wir haben neue Kontakte geknüpft. Auf die Einladung zu einem Gegenbesuch freuen wir uns schon sehr und sind gespannt was da auf uns zukommt.

Auf jeden Fall war das Sommerfest wieder eine gelungene Veranstaltung und die große Resonanz mit über 40 Teilnehmerinnen mit teilweise sehr langen Anfahrtswegen zeigt, wie wichtig diese Treffen sind.

Ein herzliches Danke an die Organisatorinnen und alle die mitgeholfen haben, diesen Abend unvergesslich zu machen.

----------------------------------------------------------

Schau mal unter

http://www.trotzdem-unternehmerinnen.de/

hier steht der Text

Ergebnis Sommerfest der Allgäuer Unternehmerinnen

Am 1.7. entstand im Atelier Agnes Keil www.agneskeil.de in Engerazhofen der Impuls: 

trotzdem-Frauen, rein in das Branchenbuch 2014/2015 der  www.allgaeuer-unternehmerinnen.de! Infos bei Christine Tietz Tel. 08331-65254.

 

 

Die Allgäuer Unternehmerinnen sind vielfältig, einfallsreich und bei uns ist immer was los!

Der letzte Treff in Kempten fand unter dem Motto: Businesstreff mal anders... Firmenpräsentation live vor Ort statt.

30 Frauen haben sich eingefunden um sich verschönern zu lassen, zu Netzwerken und natürlich Freundinnen zu treffen. Dabei haben wir einen praktischen Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder der Allgäuer Unternehmerinnen bekommen und durften dabei auch vieles ausprobieren.

Es stellten sich gleich 5 Unternehmerinnen vor:

Newsletter Anmeldung:

Hier kannst Du Dich für den Allgäuer Unternehmerinnen Newsletter anmelden:
Für die Anmeldung müsst Ihr kein Mitglied sein. Mitglieder bekommen automatisch einen Newsletter und brauchen sich nicht anmelden.
Go to top